Motorsägenkurs für Privatpersonen

Für Selbsterwerber wie Privatpersonen, Garten- & Landschaftsbauer, Kommunen, Waldbesitzer

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Motorkettensägenausbildung nach
DIN EN ISO 9001/2000 an.

Bei der Vermittlung der Kenntnisse wird außerdem Bezug auf die geltenden einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften und Regeln genommen.

Übersicht

 Termine  alle 4 Wochen und nach Absprache
 Lehrgangsdauer  1-5 Tage (je nach Modul)
 Gesamtstunden  8-40 Unterrichtsstunden (je 45 min.)
 Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Schnittschutzkleidung
 Abschluss
  • Schulungszertifikat
 Kursinhalt  theoretische und praktische Ausbildung
 Schulungsort  An der Strin 3 in 99974 Mühlhausen

 

Die Module

Modul 1 (Grundkurs)

  • Richtet sich vorwiegend an Privatpersonen
  • Grundkenntnisse
  • Grundsätzliches Verständnis über Funktionsweise und Handhabung einer Motorkettensäge.
  • Sägen am liegenden Holz, einschließlich der Bearbeitung von Holz in Spannung

Modul 2 (Weiterführender Kurs)

  • Fällen und Entasten von Bäumen
  • Arbeiten im Sturm- und Bruchholz
  • Modul 1 erforderlich

Modul 3 (Hubarbeitsbühnenkurs)

  • Sägen auf der Hubarbeitsbühne
  • Modul 1 und 2 erforderlich

Theorie & Praxis

Theorie (Modul 1)

  • Unfallverhütung und Arbeitssicherheit
  • Aufbau und Funktion
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Betriebsstoffe
  • Gefahren und erforderliche Schutzmaßnahmen
  • Pflege und Wartung
  • Aufbau und Funlktion der Schneidgarnitur
  • Handhabung und Umgang
  • erforderliche persönliche Schutzausrüstung
  • Transport
  • Schnitttechniken
  • Spannung im Holz
  • Witterung und Umgebungseinflüsse
  • Einsatz von Hilfswerkzeugen
  • Ergonomie bei der Arbeit mit der Motorsäge
  • Maßnahmen zur Gefahrabwehr, wie Sicherheitsabstände bei der Arbeit

Praxis (Modul 1)

  • Durchfügrung der Vergasereinstellung
  • Schärfen der Sägeketten, einschließlich Zahngeometrie, Nachsetzen des Schnitttiefebegrenzers
  • Durchführung des Kettenwechsels und Einstellung der Kettenspannung
  • Betanken der Säge
  • Starttechniken
  • sichere tragen der Säge
  • Sägen mit ein- und auslaufender Kette
  • Schnitttechniken
  • praktische Anwendung der theoretisch erworbenen Kentnisse
  • Beurteilung und praktische Schnittführung bei Holz in Spannung einschließlich Wahl des sicheren Standes
  • Sicherung von Wurzeltellern

Theorie (Modul 2)

  • Baumbeurteilung und ansprache
  • Fälltechniken im Schwach und Starkholz; Nadel und Laubholz, bei Vor- oder Rückhänger
  • Bedeutung vonFallkerb, Bruchleiste und -stufe
  • Sicherheitsmaßnahmen beim Fällen (Fallbereich und Fällrichtung bestimmen, Reichweite anlegen, ggf. Freiräumen des Arbeitsplatzes & Warnruf)
  • Entlastungsmöglichkeiten
  • sicherer Stand beim Fällen und Entasten
  • Maßnahmen der Gefahrenabwehr wie:
    • spezielle Fälltechniken
    • Abstimmung zwischen Maschinenführer und Motorsägenführer

Praxis (Modul 2)

  • praktische Anwendung der theoretisch erworbenen Kentnisse bei der Fällung von mindestens einem Schwachholz- und einem Starkholzbaum, einschließlich deren Entastung
  • Anwendung sicherer Methoden zum zu Fall bringen von hängen gebliebenen Bäumen

Ihre Anprechpartner

Herr Litzke

Geschäftsführer

Telefon: 03601 8801-37
E-Mail: info@starep.de

Frau Stadelmayer

Verkaufsteam

Telefon: 03601 8801-37
E-Mail: info@starep.de